Schüler denken an die Tafeln und die Helferkreise Asyl im Landkreis Erding

(c) für alle Bilder dieses Beitrags: Steffen Krause, Mittelschule Taufkirchen (Vils)

Taufkirchen (Vils) / Landkreis Erding - März 2016

Wir - we - mia sind alle gleich!

Die Schülermitverantwortungen aller Mittelschulen und Förderzentren im Landkreis Erding haben Armbänder entworfen und herstellen lassen, auf denen ins insgesamt 11 verschiedenen Sprachen das Wort "wir" abgebildet ist.

Aus dem Verkauf wurden im Landkreis mehr als 3000 EUR erlöst, wovon auch die Taufkirchener Tafel im Rahmen einer Schulversammlung an der Mittelschule Taufkirchen (Vils) 200 EUR erhalten hat.

Wir bedanken uns für die tolle Idee, die hervorragend zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus der bundesdeutschen Tafeln passt, sowie für den schönen Geldbetrag.

GUSTO AG bringt Italien ins Holzland

Taufkirchen (Vils) // Hohenpolding, Februar 2016

Das Hohenpoldinger Unternehmen GUSTO AG hat die Taufkirchener Tafel mit einer großen Warenspende glücklich gemacht: Wir haben 1.500 Mini-Pizzen "Margarita" erhalten, die wir mit unseren Freunden der Landshuter Tafel, aber auch mit den Helferkreisen Asyl in Inning und Baustarring geteilt haben. Bei der Taufkirchener Tafel konnten alle Kunden versorgt werden, also auch die Asylstandorte Hohenpolding und Hofstarring.

Da nicht die komplette Menge auf einmal abgeholt und zwischengelagert werden konnte, hat GUSTO in der Zwischenzeit die Kühllagerung für uns übernommen.

Herzlichen Dank! 

Taufkirchener Pfarrgemeinde spendet an die Tafel

Taufkirchen (Vils), 7. Februar 2016

Der Taufkirchener Pfarrgemeinderat hatte im Vorfeld um Spenden für die Taufkirchener Tafel gebeten, und zum Gottesdienst am Sonntag kamen die Kirchgänger schwer beladen und füllten etliche Kisten mit Lebensmitteln, Getränken und Hygieneartikeln. Alles sehr wichtige Dinge, die der Tafel helfen, bedürftige Mitmenschen zu unterstützen.

Herzlichen Dank an alle, die bereitwillig geteilt haben!

Türen öffnen - auch im Herzen!

Taufkirchen, Ende Dezember 2015

Mit einer tollen Aktion überraschten uns die Taufkirchener Mittelschüler.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. – 9. Klassen hatten im Rahmen der alljährlich stattfindenden Projektwoche und nach Idee der beiden Lehrkräfte Sylvia Lohmeier und Christine Rädlinger kunterbunte „Loop“-Schlüsselanhänger hergestellt und diese u. a. der Taufkirchener Tafel zur Ausgabe an die Tafelkunden überreicht.

Wir bedanken uns herzlich im Namen der Tafelkunden!

Punktlandung mit toller Spende

Taufkirchen, 30. Dezember 2015

Am vorletzten Tag eines sehr ereignisreichen Jahres erreichte uns eine Geldspende von 100 EUR, die uns Angelika Greil mit Sohn Lukas sowie Kollegin Gabi Buchner aus dem Vorstand des Kinderhaus-Fördervereins Hohenpolding e. V. vor dem Tafelladen übergab.

Die Verantwortlichen des rührigen Vereins hatten einfach eine Spendendose aufgestellt und mit einem kleinen Hinweis die Eltern des Kinderhauses auf die Not, die vor unser aller Haustür herrscht, hingewiesen. Wir von der Tafel freuen uns über das Vertrauen, das man uns mit der Spende schenkt.

Und wieder einmal schließt sich für uns ein Kreis, denn Angelika und ihre Kollegin zeigten sich bei der anschließenden Führung durch die Tafelräumlichkeiten sehr beeindruckt von dem Aufwand, der hinter einer "schlichten" Lebensmittelausgabe steckt. Da die Tafel schon seit jeher auch Kunden aus dem gesamten Holzland hilft und nun ganz aktuell auch die Asylbewerber in Hohenpolding und Hofstarring unterstützt, ist es für die beiden Frauen eine absolute Selbstverständlichkeit, die Tafelarbeit zu unterstützen.

Von Kindern für Kinder - Schenken aus vollem Herzen

Taufkirchen, 1. Dezember 2015

29 wunderschön verpackte Geschenkkartons durften wir heute aus der Hand der Kinder im Gemeindekindergarten Fichtenstraße entgegen nehmen. Von Herzen zu schenken, das kann man von Kindern lernen!

Die Weihnachtspäckchen sind für die Tafelkinder gedacht und werden in der Vorweihnachtszeit ausgegeben. Damit auch nichts durcheinander kommt, hat das Kindergarten-Christkind alle Geschenke so markiert, dass die Tafelmitarbeiter wissen, ob das Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen gedacht und für welches Alter das darin enthaltene Spielzeug geeignet ist.

Eine wunderschöne Idee!

Die Tafel bedankt sich bei den Kindern, deren Eltern und Erziehungsberechtigten sowie beim Personal des Gemeindekindergartens für die große Mühe.

Sankt Martin war auch am Kinderhaus Inning zu Besuch

Inning/Taufkirchen (Vils), 20. November 2015

Auch die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des Inninger Kinderhauses haben am Laternenfest zu Ehren von Sankt Martin wieder ans Teilen gedacht. Wie schon in den Vorjahren wurden eifrig Lebensmittel und Hygieneprodukte gesammelt, um den Bedürftigen zu helfen. Als Partner für die Weitergabe der Spenden hat sich das Kinderhaus erneut die Taufkirchener Tafel ausgesucht, die auch Mitbürger aus Inning und dem Holzland zu ihren derzeit wöchentlich 75 versorgten Bedarfsgemeinschaften zählt. Bei der heutigen Spendenübergabe war es wunderschön zu beobachten, wie begeistert selbst die Kleinsten berichteten, welches Lebensmittel "für die armen Leute" sie in die bereit gestellten Körbe gelegt hatten. So durfte die Tafel rund 100 kg Spenden im Lager verstauen und kann diese - ganz im Sinne von Sankt Martin - nun teilen! 

Sankt Martin reitet wieder einmal für die Taufkirchener Tafel

Schröding/Hohenpolding, 13. November 2015

Die Schüler der Schrödinger und Hohenpoldinger Grundschulen haben auch in diesem Jahr das Vorbild von Sankt Martin zum Anlass genommen und fleißig lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt. Am heutigen Freitag wurden diese dann an beiden Schulstandorten abgeholt. Da lacht das Herz eines jeden "Taflers", wenn er sieht, wie zielgerichtet, großzüigig und hochwertig hier von Herzen gerne gespendet wurde. Bei der Spendenübergabe überraschten die Schrödinger Grundschüler Senta Steinert und Christine Schick von der Tafel mit einem wunderschönen Martinslied, das besser gar nicht auf die Ziele der Tafel hätte zugeschnitten sein können!

Unser Bild zeigt die Schrödinger Grundschüler mit ihren Lehrkräften, der Schulsekretärin sowie der Rektorin, Dr. Christel Berg (ganz rechts) und unsere Tafel-Teamleiterin, Senta Steinert (Mitte hinten)- alles stimmen gerade kräftig "Sankt Martin" an!

Die Tafel bedankt sich von Herzen! Da die Tafel auch Kunden aus dem gesamten Holzland mitversorgt, bleiben die Spenden sehr nah an den Menschen der Region!

MGH-Aktionswochen "Dankbarkeit" erbringen Spenden an die Tafel

Taufkirchen, 16. Oktober 2015

 

Gleich an zwei Freitagen hintereinander zeigt sich das Caritas Mehrgenerationenhaus "dankbar" und spendet erneut Lebensmittel und Hygieneartikel an die Taufkirchener Tafel. Dieses Mal kamen die "Panther" und "Löwen", Kinder aus dem Grundschulhort, die freitags nachmittags im MGH betreut werden.

Spenden macht Freude, das sah man den Kindern an, die helfen durften, die Lebensmittel im Ladenregal zu verstauen. Danach wurden viele kluge Fragen gestellt, die zeigten, dass sich die Kinder schon im Vorfeld Gedanken gemacht haben und gut vorbereitet waren. Wichtig ist, dass die Kinder wirklich sehen, wo die gespendeten Lebensmittel hinkommen, sagt Christine Schick von der Tafel, denn nur so kann sich der Kreis schließen und die Sinnhaftigkeit einer Spende erkannt werden. Dankbar, das sei jetzt die Tafel!

 

Den Kindern wurde so das Motto der Tafel, "Jeder gibt, was er kann", näher gebracht, denn dort freue man sich auch über einen einzigen Liter haltbarer Milch, der das Warenregal füllen hilft.

Bild: viele kleine Spender sowie v. l. stehend Claudia Luther-Sirch und Maria Mühlthaler vom MGH sowie vorne kniend Katharina Waldmann mit Töchterchen Helena von der Taufkirchener Tafel

Kleine Helferhände überbringen Tafelspende

Taufkirchen, 9. Oktober 2015

Die Vorschulkinder der Kita im Taufkirchener Mehrgenerationenhaus kamen heute mit ihren Erziehern Svenja und Tom samt prall gefülltem Bollerwagen zum Tafelladen.

Die Kinder und deren Eltern sind einem Aufruf der Kita-Mitarbeiter gerne gefolgt und haben ausnahmslos lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel in zwei bereitgestellte Kartons gelegt.

Diese Warenlieferung brachten heute die stolzen Vorschulkinder am Laden vorbei, wo sie nicht nur die Tafelarbeit kindgerecht erklärt bekamen, sondern auch mit einer kleinen Menschenkette, die allen viel Freude bereitete, jedes einzelne Lebensmittel vom Bollerwagen ins Warenregal befördern durften.

Katharina Waldmann und Christine Schick waren erstaunt, welches Wissen die Kleinen über die Tafelarbeit und die Zuwendung an Bedürftige mitbrachten.

Auf dem Bild sehen wir neben den kleinen Spendern (v. l.) Katharina Waldmann von der Tafel sowie Tom und Svenja vom Erzieherteam der Kita.

Holzland-Spende wird zur Tradition

Steinkirchen, 7. Oktober 2015

Seit Jahren bringen die Kirchgänger im Pfarrverband Holzland zum Erntedank-Gottesdienst eine Spende für die Taufkirchener Tafel mit - so auch in diesem Jahr.

Unser Bild zeigt (v. l.) Pfarrer Jacek Jamiolkowski und Tafelmitarbeiter Hans-Jürgen Degener, die bei strömenden Regen die vielen gespendeten Lebensmittel und Hygieneartikel im Transportfahrzeug verstauten.

Die Taufkirchener Tafel bedankt sich bei allen Spendern im Pfarrverband Holzland! 

70 Jahre und eine tolle Idee zugunsten der Tafel

Taufkirchen, 7. September 2015

Zu seinem 70. Geburtstag hatte Herr Höhne aus Taufkirchen (Vils) nur einen Wunsch: Geld für die Taufkirchener Tafel.

Unser Foto zeigt ihn (links) bei der Spendenübergabe neben Hans-JürgenDegener von der Tafel, während nebenbei die Tafelmitarbeiter nicht nur emsig den Laden mit frisch eingetroffener Ware befüllen, sondern "so ganz nebenbei" den 50. Geburtstag der Teamleiterin Regina Polke feiern, die es sich nicht hat nehmen lassen, ihren Tafeldienst selbst an ihrem Ehrentag auszuführen.

 

Da sagt die Tafel zweimal "Herzlichen Glückwunsch", an Herrn Höhne und Regina! 

Wenn sich der Kreis schließt: Helfen - gewinnen - siegen - helfen!

Taufkirchen, 31. August 2015

 

Fußballbegeisterte Bankerinnen und Banker aus ganz Bayern folgten dem Aufruf des VR-Gewinnsparvereins Bayern zur Teilnahme an der ersten Fußball-Bankenmeisterschaft, die auf dem Platz des TSV Buchbach ausgetragen wurde. Sieger wurde zwar die Mannschaft der VR-Bank Donau-Mindel, aber für die Taufkirchener Tafel viel wichtiger war die Teilnahme der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, deren Mannschaft unter Mitwirkung von zwei Fußballerinnen und zwei Spielern der "Generation 50+" den beachtlichen vierten Platz erspielte. Denn genau diese Mannschaft sicherte sich anschließend an das Turnier im Losverfahren einen Spendentopf in Höhe von 1000 EUR und gab diesen an die Taufkirchener Tafel weiter.

 

Bei der Spendenübergabe am Tafelladen, zu der nicht nur die sportlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank, sondern auch der Vorstandsvorsitzende, Heinrich Oberreitmeier, Marketing-Chef Isidor Wegmann und Taufkirchens Bankstellenleiter Roland Kobus gekommen waren, hatten die Banker dann neben dem symbolischen Spendenscheck eine weitere Überraschung parat: das Heck des Bankbusses, den die Taufkirchener Tafel seit ihrer Gründung 2008 jeden Montag kostenfrei zur Abholung von Spenden benutzen darf, war gefüllt mit lang haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die die Mitarbeiter aller zugehörigen Bankstellen selbstlos gesammelt hatten.

 

Was die Tafler sehr freute, war das große Interesse, das die Spender an der Tafelarbeit zeigten - sie ließen sich eine Stunde lang die Hintergründe und Abläufe der Tafelarbeit erklären und stellten sehr interessierte Fragen. Die Taufkirchener Tafler begrüßen derartiges Interesse, da sie seit jeher ihre Arbeit so transparent wie möglich gestalten und jeder Spender ein wichtiger Multiplikator der Tafelarbeit ist.

 

Moosener Kräuterbuschen bringen Geldsegen für die Tafel

Taufkirchen, 17. August 2015

 

Wieder einmal zeigen sich die Verantwortlichen der Taufkirchener Tafel, allen voran Jürgen Degener, begeistert von den Spendenfreudigkeit in der Vilsgemeinde. Dieses Mal bereitete die Gruppe "Glaube und Leben" mit einer Geldspende in Höhe von 640 EUR der Tafel eine besondere Überraschung. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Kräuterbuschen, die die Moosener Frauengruppe an Mariä Himmelfahrt an die Gläubigen verkaufte. Bei der Übergabe der Spende lud Jürgen Degener die kleine Delegation zu einer kurzen Führung durch die Tafelräumlichkeiten ein, bei der er gerne auch Fragen zur Tafelarbeit beantwortete.

 

 

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Resi Weinert, Rosalie Holzner, Mathilde Huber, Maria Holzner

Hab mei Wagerl vollgeladen!

Taufkirchen, 21. Juli 2015

 

Wagemutig hat sich die kleine Schar von Vorschulkindern der Tiger- und Bärengruppe des Caritas Mehrgenerationenhauses bei stechender Sommerhitze auf den Weg gemacht, begleitet von zwei Elternbeirätinnen und einer Erzieherin, um 50 kg lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel bei der Taufkirchener Tafel abzugeben.

 

Nur kurz hielten es die großzügigen Spender für ein Foto vor dem Laden aus, dann ging's nach Drinnen ins Kühle, wo mit HIlfe einer schnell organisierten Menschenkette auch gleich alle gespendeten Waren im Regal verstaut wurden. Das machte den Kindern Spaß. Sie durften dann auch, begleitet von den Erklärungen von Tafelmitarbeiterin Christine Schick, in jede für den Abend vorgepackte Kundenkiste eine Packung Nudeln legen.

 

Derzeit hilft die Tafel wöchentlich ca. 120 Menschen und ist stolz darauf, diesen Dienst am Nächsten seit 2008 mit rund 75 Ehrenamtlichen anbieten zu können. Denn so wird einerseits großer Lebensmittelverschwendung entgegen gewirkt, andererseits wird Menschen in Not geholfen.

 

Den großzügigen Eltern, Kindern und dem Personal der Kita des Mehrgenerationenhauses ist man bei der Tafel für die Spendenidee dankbar!

Christine Kühnel von den Weight Watchers Taufkirchen übergibt 100 kg lang haltbare Lebensmittel

Bei der Tafel purzeln die Pfunde

Immer wieder finden sich in Taufkirchen (Vils) und Umgebung Privatpersonen und Gruppen mit pfiffigen Spendenideen: so auch die von Christine Kühnel geleitete Taufkirchener Weight Watchers Gruppe.

Ca. 20 der insgesamt 35 Kursteilnehmer haben ihre verlorenen Pfunde in Lebensmittel umgewandelt, so dass Christine Kühnel 100 kg lang haltbare Lebensmittel an die Tafel übergeben konnte.

 

Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Spende und die Bereitschaft, sich im nahen sozialen Umfeld zu engagieren! 

FRÜHJAHRSPUTZ IM TAFELLADEN

In diesem Jahr haben wir nicht nur in einer wunderschönen, gemeinsamen Aktion unseren Frühjahrsputz im Tafelladen hinter uns gebracht, sondern hatten auch die Maler im Haus, so dass jetzt im Laden und davor wieder alles wie Neu aussieht.

Herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter:
Astrid Berger
Hendrik Berger mit Freund Jonas Gäbelein
Ernst Brunner
Hans-Jürgen Degener
Christine Lemke
Monika Liebl
Christine Schick
Senta Steinert
Gottfried Traber

 

Außerdem bedanken wir uns bei der Schreinerei Hubert Huber und der Malerei Wegmann für die Aufwertung unseres Ladeninnern!