Unsere Schließtage finden Sie immer aktuell in der Rubrik "Aktuelles"!

ACHTUNG NEUE KONTOVERBINDUNG

Bitte verwenden Sie ab sofort nur noch die folgende Bankverbindung für Ihre Spende an die Taufkirchener Tafel:

Caritas Verband München-Freising
Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE84 7002 0500 8850 0007 06

BIC: BFSWDE33MUE


Verwendungszweck: Tafel Taufkirchen G706 415725

Wenn alle zusammen helfen, entsteht Großes

Taufkirchen (Vils), 26.11.2018

Heute war es soweit: in den wunderschön eingerichteten Ausstellungsräumen des Taufkirchener Polstermöbelherstellers himolla erhielten wir eine großzügige Geldspende.

Das Geld haben wir zu einem großen Teil selbst "erarbeitet", als wir unter der Regie unserer Mitarbeiterin, Sevgi Obermaier, beim Tag der Offenen Tür anlässlich des 70jährigen himolla-Jubiläums rund 1.200 Schuxen und unzählige Griebenschmalzbrote gegen Spende an die Besucher ausgegeben haben.

himolla hat nicht nur die Kosten für die Lebensmittel übernommen, sondern die Einnahmen auch großzügig aufgestockt, so dass die Taufkirchener Tafel, das Caritas Mehrgenerationenhaus Taufkirchen (Vils) sowie der Verein für Therapeutisches Reiten jeweils 2.000 € als Spende erhielten.

Die weiteren Einnahmen stammten von Verzehrständen, an denen Getränke, Leberkässemmeln sowie Kaffee und Kuchen ebenfalls gegen Spende ausgegeben worden waren.

Bildunterschrift:
stehend von links: Helmut Sperr, Petra Kobus, Manfred Brenninger (alle himolla)

sitzend von links: Claudia Buchberger (Mehrgenerationenhaus), Karl Sommermeyer (himolla), Sosa Balderanou-Menexes (Verein für Therapeutisches Reiten), Christine Schick (Taufkirchener Tafel)

Klasse 8D der Realschule Taufkirchen (Vils) als "Spendenvorbild" unterwegs

Taufkirchen (Vils), 23. November 2018

Im Religionsunterricht der Klasse 8D der örtlichen Realschule wurden mehrere Projekte diskutiert. Die Wahl der Schülerinnen und Schüler unter der Leitung der Religionslehrerin Freia Leonhardt fiel schließlich auf eine Sammelaktion für die Taufkirchener Tafel.

Nach Abstimmung mit dem Marktleiter des EDEKA Marktes an der Landshuter Straße sprachen die Jugendlichen von 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr in mehreren Schichten im Eingangsbereich des Marktes die Kunden an, erklärten kurz ihr Ansinnen und baten darum, beim bevorstehenden Einkauf ein lang haltbares Produkt mehr zu kaufen und dieses in die bereit stehenden roten Transportkisten zu legen. Anfangs noch ungewohnt, fremde Menschen um etwas zu bitten, wurden die jungen Leute schnell zu "Tafel-Profis". So gelang es ihnen, auf charmante und sehr freundliche Weise insgesamt 200 kg lang haltbare Lebensmittel zu sammeln - ein immense Bereicherung für das Tafellager.

Die Taufkirchener Tafel ist schwer beeindruckt von der Initiative der jungen Menschen und dankt herzlich für ihr Engagement!

Auf dem Stundenplan stand "Spenden"

Hohenpolding/Schröding/Taufkirchen (Vils), Freitag, 9. November 2018

Dr. Christel Berg, die Schulleiterin der beiden Grundschulen in Schröding und Hohenpolding hatte vollkommen recht bei ihrer Ansprache anlässlich der Spendenübergabe an die Taufkirchener Tafel: "Wenn Ihr und Eure Eltern was macht, liebe Kinder, dann macht Ihr das ganz oder gar nicht!" Mit dieser Äußerung bezog sie sich auf die außergewöhnlich große Menge an Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die die Grundschüler in der Zeit vor dem Sankt-Martinsfest mit an die Schule gebracht hatten. Am Freitag vom dem Laternenfest erfolgte an beiden Schulstandorten die Übergabe an die Tafel. Christine Schick und ihre Kollegen Senta Steinert und Albert Obermaier zeigten sich mehr als erfreut und "befürchteten", dass man bald mit einem LKW anrücken müsse, um die vielen lang haltbaren Lebensmittel sowie Zahnbürsten, Zahnpasta und Duschgels nach Taufkirchen (Vils) transportieren zu können. Denn tatsächlich erreichte die Spendenmenge heuer ein Rekordhoch. An den Grundschulen Hohenpolding und Schröding steht "Spenden für die Tafel" seit vielen Jahren ganz oben auf dem Stundenplan, und dafür bedankt sich die Tafel im Namen der Menschen, die sie unterstützt.

VORAUSSCHAU AUF DREI TOLLE AKTIONEN

Wer die Arbeit der Tafel unterstützen möchte, hat am kommenden Wochenende gleich drei tolle Gelegenheiten:

Samstag, 6. Oktober - Beim Tag der Offenen Tür des Taufkirchener Traditionsunternehmens himolla können Sie frisch heraus gebackene Schuxen gegen eine Geldspende erwerben - der Erlös kommt der Taufkirchener Tafel zugute! Wir sagen bereits heute DANKE an das Unternehmen und an die Freiwilligen, die die Aktion vor Ort unterstützen! Ein kleiner Teil unseres Teams wird ebenfalls vor Ort sein!

Sonntag, 7. Oktober - Abgabe einer Warenspende beim Erntedank-Gottesdienst in Steinkirchen - hier waren die Gottesdienstbesucher übrigens bereits am 30.09. eingeladen, sich mit einer Warenspende an der großzügigen Aktion zu beteiligen; also gleich doppelter Einsatz für die Tafel!

Sonntag, 7. Oktober, 09:30-10:00 Uhr - Abgabe einer Warenspende beim Erntedank-Gottesdienst in Taufkirchen (Vils) - hier werden wir persönlich vor Ort sein und freuen uns auf Sie!

Getreu dem Motto: "Jeder gibt, was er kann!" laden wir Sie herzlich ein, sich an einer der genannten Aktionen zu beteiligen. Wir sind auf Sie angewiesen!

 

 

 

Benefizkonzert der Mittelschule Taufkirchen (Vils) zugunsten von Tafel und Förderverein

Taufkirchen (Vils), April/Juli 2018

Ein großes Dankeschön geht an die gesamte Schulfamilie der Mittelschule Taufkirchen (Vils), allen voran an Lehrer Alex Urban, der die zündende Idee hatte, ein Benefizkonzert abzuhalten. Dieses fand bereits im April statt und neben zahlreichen Sängern und Tänzern traten auch die Schülerband (Foto 4) sowie die Band "Perfect Fellows" (Fotos 1-3) auf. Die Hälfte des Erlöses aus den großzügigen Spenden ging am 6. Juli in Höhe von 500 EUR an die Taufkirchener Tafel. Die Spende wurde in Abstimmung mit den Rektorinnen der Grundschulen Taufkirchen und Moosen um 150 EUR aufgestockt; dies war der Betrag, der nach einem Konzert der Kinder-Rockband "Schlawindl" übrig geblieben war und nun auch der Tafel zugute kommt.

Wir bedanken uns bei allen, die das Konzert im Vorfeld ermöglicht und organisiert haben sowie bei allen, die für uns auf der Bühne standen! Selbstverständlich gebührt unser Dank auch allen Zuschauern, die die Bühnendarbietung so großzügig mit einer Geldspende bedachten!

Fotos: (c) Mittelschule Taufkirchen (Vils)

Pfarrgemeinderat Moosen (Vils) denkt beim Fastenessen an die Tafel

von links: Monika Empl, Christine Schick, Doris Hamacher, Alexandra Appelmann und Markus Ertl

April 2018

Der Moosener Pfarrgemeinderat hat beim diesjährigen Fastenessen auch an die Taufkirchener Tafel gedacht und eine Geldspende an uns überreicht. Wir bedanken uns für die guten Gedanken und auch für das große Interesse, dass die Spender beim Übergabetermin am Tafelgeschehen zeigten.

Holzland-Spendenoffensive geht in die 3. Runde

Taufkirchen (Vils)/Steinkirchen, 19.03.2018

Nachdem Anfang März die Grundschulen Schröding und Hohenpolding kiloweise lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel an die Taufkirchener Tafel übergeben hatten, folgte letzte Woche eine Wagenladung des Pfarrverbandes und der Kinderkirche (siehe auch www.taufkirchener-tafel.de). Heute kamen - quasi als krönender Abschluss - Brigitte Wegmaier, Georg Huber und Bernhard Herweger als Vertreterin und Vertreter der Steinkirchener Frauengemeinschaft sowie des Pfarrgemeinderats Steinkirchen zum Tafelladen und überbrachten ihren "Wocheneinkauf", den sie zugunsten der Tafel erledigt hatten. Unser Foto (v. l. Huber, Wegmaier, Herweger) zeigt die wunderschöne Ausbeute. Zusammen mit den Tafelmitarbeitern, die montags sowieso beim Sortieren und Einräumen am Laden tätig sind, machten sich die drei Spender auch gleich noch ans Verstauen der Lebensmittel im Tafellager. Durch die von Hermine Bart (PGR Steinkirchen) hervorragend koordinierten Spendenaktionen gelang es der Tafel, das Lager wieder erfreulich aufzufüllen, so dass nun bei den nächsten Ausgaben neben Obst, Gemüse, Brot und Wurst auch wieder Mehl, Zucker, Reis, Nudeln und Nudelsaucen, Milch, Müsli sowie Hygieneartikel ausgegeben werden können. Die Taufkirchener Tafel sagt allen Holzland-Spendern herzlich Danke.

SPENDENOFFENSIVE AUS DEM HOLZLAND IST ANGEROLLT

Taufkirchen (Vils)/Steinkirchen, 12.03.2018

Nur 5 Tage nach der Großspende der beiden Grundschulen in Schröding und Hohenpolding durften wir erneut eine Wagenladung voller lang haltbarer Lebensmittel und Hygieneartikel im Steinkirchener Pfarrheim abholen. Dort stand der Hausgang voll mit etlichen Kisten und Tüten, alles Warenspenden des Pfarrverbandes und der Kinderkirche.
Auch diese Spenden werden der Taufkirchener Tafel helfen, bis zum Sommer neben Obst, Gemüse, Brot und Wurst auch das frisch gespendete Mehl, Zucker, Salz, Reis, Nudeln, Marmeladen, Konserven, Kaffee, Milch und Süßigkeiten ausgeben zu können. Unsere Kunden werden es uns danken, und wir danken den großzügigen Herzen im Holzland!

Achtung: Wiederholungstäter am Werk!

Taufkirchen (Vils)/Schröding/Hohenpolding,
7. März 2018

Auch im 10. Jahr des Bestehens der Taufkirchener Tafel durften wir heute unsere jährliche Großspende an den Grundschulen in Schröding und Hohenpolding abholen.

Über all die Jahre, die uns nun die beiden Schulfamilien so aktiv unterstützen, ist sicherlich schon rund 1 Tonne an Lebensmitteln und Hygieneartikel gespendet worden.

Für die Taufkirchener Tafel wieder eine willkommene Gelegenheit, um das leere Winterlager wieder mit Mehl, Zucker, Nudeln, Konserven, aber auch mit Zahnpasta und Taschentüchern zu füllen.

Wir bedanken uns von Herzen!

Neues Jahr, neues Glück!

Taufkirchen (Vils), 12.01.2018

Voller Vorfreude blickt die Taufkirchener Tafel auf das neue Jahr, das gerade mal 12 Tage jung ist und schon "flattert" die erste große Warenspende herein. Heute machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b der Taufkirchener Mittelschule auf den Weg zum Tafelladen und übergaben dort zusammen mit ihrer Lehrerin, Sylvia Lohmeier, Lebensmittel und Hygieneartikel. Diese Spende hatten sie im Rahmen einer Adventsaktion gemeinsam mit den vierten Klassen der Taufkirchener Grundschule initiiert. Es kamen so viele Lebensmittel zusammen, dass Sylvia Lohmeier sogar den Rektor der Grundschule, Adolf Geier, gebeten hatte, die Spendenkisten und -körbe mit seinem Auto zum Tafelladen zu bringen. Die Schülergruppe selbst kam zu Fuß an und wurde am Tafelladen von Christine Schick begrüßt, die bereitwillig die vielen fundierten Fragen der Klasse 5b beantwortete. Gemeinsam wurden dann die Kisten in den Laden gebracht, entleert und nach Lebensmittelgruppen sortiert in ein Regal geräumt. Schick lud die Schüler ein, selbst einmal einer von den derzeit 60 ehrenamtlicher Tafelmitarbeitern zu werden - ab 14 Jahren sind die jungen Helfer herzlich willkommen. Nach einem Rundgang im Lager und der Beantwortung weiterer interessierter Fragen entstand unser Gruppenbild vor dem wunderschön dekorierten Tafelschaufenster.

Kinderhaus Inning ist "best friends" mit Sankt Martin und der Tafel

Taufkirchen/Inning, November 2017

Im Rahmen der Hilfsaktion "Teilen wie St. Martin" sammelten die Kinder des Kinderhauses Inning zusammen mit ihren Eltern und 

Erzieherinnen Lebensmittelspenden für die Taufkirchener Tafel. Die nunmehr schon zur Tradition gewordene Spende nahm Monika Schweiger (letzte Reihe 2. v. r.), die erst seit Kurzem als Teamleiterin für die Tafel tätig ist, im Rahmen einer kleinen Feier, an der auch Mitglieder des Elternbeirats teilnahmen, gerne entgegen.

Kleine Leute ganz groß!

Taufkirchen, 13. November 2017

6 Abgesandte der Tiger- und Bärenhöhle der Kita im Taufkirchener Mehrgenerationenhaus, namens Laura, Fiona, Marina, Paul, Max und Angelos kamen samt ihrer Erzieherin, Ramona Hübner, zum Tafelladen und überbrachten eine großzügige Spende, die anlässlich des Sankt-Martins-Festes für die Tafel gesammelt worden war. Voller Stolz bildeten die kleinen Spender eine Menschenkette und schleppten Reis, Mehl, Nudeln und Konserven in den Laden. Zum Schluss gab es - man sieht es an den Mündern - ein Ständchen zu Ehren des Heiligen Martins. Die Tafel freut sich, denn ab 14. November wird nach einer dreimonatigen Pause der Tafelbetrieb wieder aufgenommen!

Ethikschüler der Mittelschule Taufkirchen (Vils) lernen die Tafel kennen

Taufkirchen (Vils), Ende April 2017

Schöner hätten wir den Bericht selbst nicht verfassen können und deshalb erlauben wir uns, den Link der Mittelschule Taufkirchen (Vils) mit einem Beitrag des Ethiklehrers, Herrn Kaiser, zu teilen:

 

http://www.mittelschule-taufkirchen.de/?p=8865

Lesen Sie selbst!

Veldener Firmlinge stehen für die Tafeln ein

v.l. Andreas Steinhauser (Gemeindereferent) und Michael Kolbinger (Hausmeister)

Taufkirchen (Vils)/Velden, 22. Mai 2017
 
Tätige Nächstenliebe und der Einsatz für Benachteiligte waren heuer das Leitmotiv der Firmvorbereitung im Veldener Pfarrverband. Für den dortigen Gemeindereferenten, Andreas Steinhauser, war das Thema Anlass, Kontakt zur Taufkirchener Tafel aufzunehmen und eine besondere Spendenidee in Angriff zu nehmen. Einen ganzen Samstag lang sprachen die FirmbewerberInnen und deren BegleiterInnen vor dem Edeka Markt Dreifke in Velden die dortigen Kunden auf eine Spende für die Tafeln an.
Aus eigener Erfahrung wissen die Tafelmitarbeiter, dass eine solche direkte Ansprache harte Arbeit ist und zollen den Firmlingen großen Respekt.
Darüber hinaus kann sich das Spendenergebnis an Lebensmitteln und Hygieneartikeln durchaus sehen lassen - eine Bereicherung für die Tafel, die gerade in den beginnenden Sommermonaten eher geringe Spendeneingänge verzeichnet.
Was außerdem sehr begeistert, ist die Tatsache, dass der Tafel-Gedanke landkreisübergreifend weiter getragen wird, auch wenn zwischen Velden und Taufkirchen (Vils) nur gute 10 km liegen. Getreu dem Tafelmotto "Jeder gibt, was er kann", hatte die Tafel in den vergangenen Jahren immer wieder auch Kunden aus dem Gemeindegebiet Velden.

So kann das neue Jahr gerne beginnen!

Taufkirchen (Vils), 29.01.2017

Wir sind immer wieder begeistert von den vielfältigen Spendenideen unserer Mitbürger in Taufkirchen (Vils)! So auch dieses Mal, als Sylvia Lohmeier mit den Mädchen aus ihrer ehemaligen Kommuniongruppe zum Tafelladen kam und einen Kofferraum voller Lebensmittel dabei hatte, der gleich gemeinsam in den Laden geschleppt und vor Ort mit großer Freude verstaut wurde! Rainer Lohmeier, selbst Tafel-Mitarbeiter, war beim Transport behilflich. Da zwei der Mädels, Anna Lohmeier und Lena Bürger, nächstes Jahr bereits ihre Firmung feiern werden, hat sich die Gruppe nun aufgelöst und die Gruppenkasse zugunsten der Tafel geplündert. Dafür haben sich auch Louisa Lohmeier sowie Katharina und Carolina Bürger stark gemacht. Das Geld stammte aus der aktiven Mitarbeit beim Pfarrfest! Wir bedanken uns von Herzen!
(Anm.: Leider verwehrt uns die Technik aus unerfindlichen Gründen, das zweite Bild hochkant darzustellen. Wir bitten um Nachsicht.)

Weihnachten im Schuhkarton

Taufkirchen (Vils), 30. November 2016

41 liebevoll gepackte und gestaltete Schuhkartons, prall gefüllt mit Gebrauchsgegenständen, Spielzeug und Süßigkeiten für Kinder durften wir heute im Gemeindekindergarten an der Fichtenstraße abholen.

Die Weihnachtspäckchen geben wir demnächst an unsere kleinen Tafelkunden aus, deren leuchtende Augen uns alle erfreuen werden!

Wir bedanken uns bei allen Eltern und Kindern, aber auch beim Kindergartenteam, das die Idee an uns herangetragen und die Eltern dafür begeistert hat!

Ihnen allen wünschen wir eine friedvolle Vorweihnachtszeit, ab vom Stress und vom Gezänk unserer lauten Welt!

In Inning sieht man die Taufkirchener Tafel als Freund!

Taufkirchen (Vils), 15. November 2016

Im Kreise von gut 40 kleinen und großen froh gelaunten Spendern durfte Christine Schick von der Taufkirchener Tafel heute die Sankt Martinsspende des Kinderhauses Inning entgegennehmen. Es galt, vier große Kisten mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu verstauen. 

Einfühlsam und kindgerecht waren den Kindern im Vorfeld Sinn und Zweck der Spende erklärt worden, so dass die Kurzen auf jede Frage von Christine Schick eine fachgerechte Antwort parat hatten. Ein großes Dankeschön geht an die Kinder, deren Eltern und das Personal des Inninger Kinderhauses unter der Leitung von Marianne Schmid-Huber.

Erneut schließt sich für die Taufkirchener Tafel der Kreis im Holzland, da auch Kunden aus Inning, Hohenpolding oder Steinkirchen betreut werden und es so sehr stimmig ist, wenn von dort auch Spenden kommen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Spenden in Schröding und Hohenpolding abzuholen ist wie heimkommen

Taufkirchen (Vils), 11. November 2016

Die traditionelle Spende am Tag des Heiligen Sankt Martins ist dieses Jahr an den Grundschulen Schröding und Hohenpolding besonders großzügig ausgefallen.: Gigantische 200 kg Lebensmittel durften Christine und Kathrin Schick dort abholen.

Seit Jahren denkt die gesamte Schulfamilie an die Tafel und sammelt Lebensmittel und Hygieneartikel, die heuer am Abholtag in insgesamt 17 großen Kisten im VW-Bus der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG verstaut und im fast leeren Lager verstaut werden durften.

Besonders schön ist für die Abholer, dass sie mit Liedern begrüßt wurden und sich die Schulleiterin, Dr. Christl Berg, sowie alle Lehrkräfte viel Zeit nahmen, damit den Kindern die Abläufe der Tafelarbeit sowie Sinn und Zweck erklärt werden konnte. Dieses Mal meldete sich eine Drittklässlerin spontan zur ehrenamtlichen Tafel-Arbeit an, so begeistert war sie. Sie musste noch ein bisschen vertröstet werden, denn ein guter Einstieg für Jugendliche ist ab der 8. oder 9. Klasse. Die Taufkirchener Tafel versorgt seit der Gründung 2008 nicht nur Bedürftige am Ort, sondern auch in allen Holzlandgemeinden. Die dort angesiedelten Asylbewerber zählen ebenso zu den Tafelkunden.

Die Taufkirchener Tafel bedankt sich bei allen, die geholfen haben!

Wenn Tiger und Bären zum Tafelladen kommen!

Taufkirchen (Vils), 13. Oktober 2016

Das Erntedankfest war heuer der Anlass und das Thema für die diesjährige großzügige Warenspende der Kinder und Eltern aus der Kindertagesstätte im Taufkirchener Mehrgenerationenhaus.

Als der bereit gestellte Bollerwagen voll war mit lang haltbaren Lebensmitteln, machten sich sechs Kinder aus der Tiger- und der Bärenhöhle samt Betreuerin Ramona Hübner auf den Weg zum Tafelladen. Dort bildeten sie dann eine kleine Menschenkette, die vom Bollerwagen bis zum Tafelregal reichte und sortierten die Lebensmittel in die Regalfächer. Anschließend erklärte Christine Schick von der Tafel den kleinen Gästen, wie bei der Tafel gearbeitet wird und vor allem auch, warum wir Tafeln brauchen.

Die Tafel sagt herzlich Danke, auch dem Personal der Einrichtung, das die tolle Idee rundum betreut hat.

Da nicht für alle Kinder die Erlaubnis zur Bildveröffentlichung vorliegt, kann hier kein Foto veröffentlicht werden. Fotos von der Spendenübergabe werden jedoch in der Kita selbst ausgehängt.

 

Bereits eine Woche vorher durften wir 12 Kisten mit lang haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln am Pfarrhof in Steinkirchen abholen. Dort hatten die Holzland-Gottesdienstbesucher anlässlich Erntedank ebenfalls großzügig an ihre Mitmenschen gedacht und eine Sammlung organisiert. Vielen herzlichen Dank auch dafür!

Schüler denken an die Tafeln und die Helferkreise Asyl im Landkreis Erding

(c) für alle Bilder dieses Beitrags: Steffen Krause, Mittelschule Taufkirchen (Vils)

Taufkirchen (Vils) / Landkreis Erding - März 2016

Wir - we - mia sind alle gleich!

Die Schülermitverantwortungen aller Mittelschulen und Förderzentren im Landkreis Erding haben Armbänder entworfen und herstellen lassen, auf denen ins insgesamt 11 verschiedenen Sprachen das Wort "wir" abgebildet ist.

Aus dem Verkauf wurden im Landkreis mehr als 3000 EUR erlöst, wovon auch die Taufkirchener Tafel im Rahmen einer Schulversammlung an der Mittelschule Taufkirchen (Vils) 200 EUR erhalten hat.

Wir bedanken uns für die tolle Idee, die hervorragend zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus der bundesdeutschen Tafeln passt, sowie für den schönen Geldbetrag.

GUSTO AG bringt Italien ins Holzland

Taufkirchen (Vils) // Hohenpolding, Februar 2016

Das Hohenpoldinger Unternehmen GUSTO AG hat die Taufkirchener Tafel mit einer großen Warenspende glücklich gemacht: Wir haben 1.500 Mini-Pizzen "Margarita" erhalten, die wir mit unseren Freunden der Landshuter Tafel, aber auch mit den Helferkreisen Asyl in Inning und Baustarring geteilt haben. Bei der Taufkirchener Tafel konnten alle Kunden versorgt werden, also auch die Asylstandorte Hohenpolding und Hofstarring.

Da nicht die komplette Menge auf einmal abgeholt und zwischengelagert werden konnte, hat GUSTO in der Zwischenzeit die Kühllagerung für uns übernommen.

Herzlichen Dank! 

Taufkirchener Pfarrgemeinde spendet an die Tafel

Taufkirchen (Vils), 7. Februar 2016

Der Taufkirchener Pfarrgemeinderat hatte im Vorfeld um Spenden für die Taufkirchener Tafel gebeten, und zum Gottesdienst am Sonntag kamen die Kirchgänger schwer beladen und füllten etliche Kisten mit Lebensmitteln, Getränken und Hygieneartikeln. Alles sehr wichtige Dinge, die der Tafel helfen, bedürftige Mitmenschen zu unterstützen.

Herzlichen Dank an alle, die bereitwillig geteilt haben!

Türen öffnen - auch im Herzen!

Taufkirchen, Ende Dezember 2015

Mit einer tollen Aktion überraschten uns die Taufkirchener Mittelschüler.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. – 9. Klassen hatten im Rahmen der alljährlich stattfindenden Projektwoche und nach Idee der beiden Lehrkräfte Sylvia Lohmeier und Christine Rädlinger kunterbunte „Loop“-Schlüsselanhänger hergestellt und diese u. a. der Taufkirchener Tafel zur Ausgabe an die Tafelkunden überreicht.

Wir bedanken uns herzlich im Namen der Tafelkunden!

Punktlandung mit toller Spende

Taufkirchen, 30. Dezember 2015

Am vorletzten Tag eines sehr ereignisreichen Jahres erreichte uns eine Geldspende von 100 EUR, die uns Angelika Greil mit Sohn Lukas sowie Kollegin Gabi Buchner aus dem Vorstand des Kinderhaus-Fördervereins Hohenpolding e. V. vor dem Tafelladen übergab.

Die Verantwortlichen des rührigen Vereins hatten einfach eine Spendendose aufgestellt und mit einem kleinen Hinweis die Eltern des Kinderhauses auf die Not, die vor unser aller Haustür herrscht, hingewiesen. Wir von der Tafel freuen uns über das Vertrauen, das man uns mit der Spende schenkt.

Und wieder einmal schließt sich für uns ein Kreis, denn Angelika und ihre Kollegin zeigten sich bei der anschließenden Führung durch die Tafelräumlichkeiten sehr beeindruckt von dem Aufwand, der hinter einer "schlichten" Lebensmittelausgabe steckt. Da die Tafel schon seit jeher auch Kunden aus dem gesamten Holzland hilft und nun ganz aktuell auch die Asylbewerber in Hohenpolding und Hofstarring unterstützt, ist es für die beiden Frauen eine absolute Selbstverständlichkeit, die Tafelarbeit zu unterstützen.

Von Kindern für Kinder - Schenken aus vollem Herzen

Taufkirchen, 1. Dezember 2015

29 wunderschön verpackte Geschenkkartons durften wir heute aus der Hand der Kinder im Gemeindekindergarten Fichtenstraße entgegen nehmen. Von Herzen zu schenken, das kann man von Kindern lernen!

Die Weihnachtspäckchen sind für die Tafelkinder gedacht und werden in der Vorweihnachtszeit ausgegeben. Damit auch nichts durcheinander kommt, hat das Kindergarten-Christkind alle Geschenke so markiert, dass die Tafelmitarbeiter wissen, ob das Geschenk für ein Mädchen oder einen Jungen gedacht und für welches Alter das darin enthaltene Spielzeug geeignet ist.

Eine wunderschöne Idee!

Die Tafel bedankt sich bei den Kindern, deren Eltern und Erziehungsberechtigten sowie beim Personal des Gemeindekindergartens für die große Mühe.

Sankt Martin war auch am Kinderhaus Inning zu Besuch

Inning/Taufkirchen (Vils), 20. November 2015

Auch die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des Inninger Kinderhauses haben am Laternenfest zu Ehren von Sankt Martin wieder ans Teilen gedacht. Wie schon in den Vorjahren wurden eifrig Lebensmittel und Hygieneprodukte gesammelt, um den Bedürftigen zu helfen. Als Partner für die Weitergabe der Spenden hat sich das Kinderhaus erneut die Taufkirchener Tafel ausgesucht, die auch Mitbürger aus Inning und dem Holzland zu ihren derzeit wöchentlich 75 versorgten Bedarfsgemeinschaften zählt. Bei der heutigen Spendenübergabe war es wunderschön zu beobachten, wie begeistert selbst die Kleinsten berichteten, welches Lebensmittel "für die armen Leute" sie in die bereit gestellten Körbe gelegt hatten. So durfte die Tafel rund 100 kg Spenden im Lager verstauen und kann diese - ganz im Sinne von Sankt Martin - nun teilen! 

Sankt Martin reitet wieder einmal für die Taufkirchener Tafel

Schröding/Hohenpolding, 13. November 2015

Die Schüler der Schrödinger und Hohenpoldinger Grundschulen haben auch in diesem Jahr das Vorbild von Sankt Martin zum Anlass genommen und fleißig lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt. Am heutigen Freitag wurden diese dann an beiden Schulstandorten abgeholt. Da lacht das Herz eines jeden "Taflers", wenn er sieht, wie zielgerichtet, großzüigig und hochwertig hier von Herzen gerne gespendet wurde. Bei der Spendenübergabe überraschten die Schrödinger Grundschüler Senta Steinert und Christine Schick von der Tafel mit einem wunderschönen Martinslied, das besser gar nicht auf die Ziele der Tafel hätte zugeschnitten sein können!

Unser Bild zeigt die Schrödinger Grundschüler mit ihren Lehrkräften, der Schulsekretärin sowie der Rektorin, Dr. Christel Berg (ganz rechts) und unsere Tafel-Teamleiterin, Senta Steinert (Mitte hinten)- alles stimmen gerade kräftig "Sankt Martin" an!

Die Tafel bedankt sich von Herzen! Da die Tafel auch Kunden aus dem gesamten Holzland mitversorgt, bleiben die Spenden sehr nah an den Menschen der Region!

MGH-Aktionswochen "Dankbarkeit" erbringen Spenden an die Tafel

Taufkirchen, 16. Oktober 2015

 

Gleich an zwei Freitagen hintereinander zeigt sich das Caritas Mehrgenerationenhaus "dankbar" und spendet erneut Lebensmittel und Hygieneartikel an die Taufkirchener Tafel. Dieses Mal kamen die "Panther" und "Löwen", Kinder aus dem Grundschulhort, die freitags nachmittags im MGH betreut werden.

Spenden macht Freude, das sah man den Kindern an, die helfen durften, die Lebensmittel im Ladenregal zu verstauen. Danach wurden viele kluge Fragen gestellt, die zeigten, dass sich die Kinder schon im Vorfeld Gedanken gemacht haben und gut vorbereitet waren. Wichtig ist, dass die Kinder wirklich sehen, wo die gespendeten Lebensmittel hinkommen, sagt Christine Schick von der Tafel, denn nur so kann sich der Kreis schließen und die Sinnhaftigkeit einer Spende erkannt werden. Dankbar, das sei jetzt die Tafel!

 

Den Kindern wurde so das Motto der Tafel, "Jeder gibt, was er kann", näher gebracht, denn dort freue man sich auch über einen einzigen Liter haltbarer Milch, der das Warenregal füllen hilft.

Bild: viele kleine Spender sowie v. l. stehend Claudia Luther-Sirch und Maria Mühlthaler vom MGH sowie vorne kniend Katharina Waldmann mit Töchterchen Helena von der Taufkirchener Tafel

Kleine Helferhände überbringen Tafelspende

Taufkirchen, 9. Oktober 2015

Die Vorschulkinder der Kita im Taufkirchener Mehrgenerationenhaus kamen heute mit ihren Erziehern Svenja und Tom samt prall gefülltem Bollerwagen zum Tafelladen.

Die Kinder und deren Eltern sind einem Aufruf der Kita-Mitarbeiter gerne gefolgt und haben ausnahmslos lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel in zwei bereitgestellte Kartons gelegt.

Diese Warenlieferung brachten heute die stolzen Vorschulkinder am Laden vorbei, wo sie nicht nur die Tafelarbeit kindgerecht erklärt bekamen, sondern auch mit einer kleinen Menschenkette, die allen viel Freude bereitete, jedes einzelne Lebensmittel vom Bollerwagen ins Warenregal befördern durften.

Katharina Waldmann und Christine Schick waren erstaunt, welches Wissen die Kleinen über die Tafelarbeit und die Zuwendung an Bedürftige mitbrachten.

Auf dem Bild sehen wir neben den kleinen Spendern (v. l.) Katharina Waldmann von der Tafel sowie Tom und Svenja vom Erzieherteam der Kita.

Holzland-Spende wird zur Tradition

Steinkirchen, 7. Oktober 2015

Seit Jahren bringen die Kirchgänger im Pfarrverband Holzland zum Erntedank-Gottesdienst eine Spende für die Taufkirchener Tafel mit - so auch in diesem Jahr.

Unser Bild zeigt (v. l.) Pfarrer Jacek Jamiolkowski und Tafelmitarbeiter Hans-Jürgen Degener, die bei strömenden Regen die vielen gespendeten Lebensmittel und Hygieneartikel im Transportfahrzeug verstauten.

Die Taufkirchener Tafel bedankt sich bei allen Spendern im Pfarrverband Holzland! 

70 Jahre und eine tolle Idee zugunsten der Tafel

Taufkirchen, 7. September 2015

Zu seinem 70. Geburtstag hatte Herr Höhne aus Taufkirchen (Vils) nur einen Wunsch: Geld für die Taufkirchener Tafel.

Unser Foto zeigt ihn (links) bei der Spendenübergabe neben Hans-JürgenDegener von der Tafel, während nebenbei die Tafelmitarbeiter nicht nur emsig den Laden mit frisch eingetroffener Ware befüllen, sondern "so ganz nebenbei" den 50. Geburtstag der Teamleiterin Regina Polke feiern, die es sich nicht hat nehmen lassen, ihren Tafeldienst selbst an ihrem Ehrentag auszuführen.

 

Da sagt die Tafel zweimal "Herzlichen Glückwunsch", an Herrn Höhne und Regina! 

Wenn sich der Kreis schließt: Helfen - gewinnen - siegen - helfen!

Taufkirchen, 31. August 2015

 

Fußballbegeisterte Bankerinnen und Banker aus ganz Bayern folgten dem Aufruf des VR-Gewinnsparvereins Bayern zur Teilnahme an der ersten Fußball-Bankenmeisterschaft, die auf dem Platz des TSV Buchbach ausgetragen wurde. Sieger wurde zwar die Mannschaft der VR-Bank Donau-Mindel, aber für die Taufkirchener Tafel viel wichtiger war die Teilnahme der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, deren Mannschaft unter Mitwirkung von zwei Fußballerinnen und zwei Spielern der "Generation 50+" den beachtlichen vierten Platz erspielte. Denn genau diese Mannschaft sicherte sich anschließend an das Turnier im Losverfahren einen Spendentopf in Höhe von 1000 EUR und gab diesen an die Taufkirchener Tafel weiter.

 

Bei der Spendenübergabe am Tafelladen, zu der nicht nur die sportlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank, sondern auch der Vorstandsvorsitzende, Heinrich Oberreitmeier, Marketing-Chef Isidor Wegmann und Taufkirchens Bankstellenleiter Roland Kobus gekommen waren, hatten die Banker dann neben dem symbolischen Spendenscheck eine weitere Überraschung parat: das Heck des Bankbusses, den die Taufkirchener Tafel seit ihrer Gründung 2008 jeden Montag kostenfrei zur Abholung von Spenden benutzen darf, war gefüllt mit lang haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die die Mitarbeiter aller zugehörigen Bankstellen selbstlos gesammelt hatten.

 

Was die Tafler sehr freute, war das große Interesse, das die Spender an der Tafelarbeit zeigten - sie ließen sich eine Stunde lang die Hintergründe und Abläufe der Tafelarbeit erklären und stellten sehr interessierte Fragen. Die Taufkirchener Tafler begrüßen derartiges Interesse, da sie seit jeher ihre Arbeit so transparent wie möglich gestalten und jeder Spender ein wichtiger Multiplikator der Tafelarbeit ist.

 

Moosener Kräuterbuschen bringen Geldsegen für die Tafel

Taufkirchen, 17. August 2015

 

Wieder einmal zeigen sich die Verantwortlichen der Taufkirchener Tafel, allen voran Jürgen Degener, begeistert von den Spendenfreudigkeit in der Vilsgemeinde. Dieses Mal bereitete die Gruppe "Glaube und Leben" mit einer Geldspende in Höhe von 640 EUR der Tafel eine besondere Überraschung. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Kräuterbuschen, die die Moosener Frauengruppe an Mariä Himmelfahrt an die Gläubigen verkaufte. Bei der Übergabe der Spende lud Jürgen Degener die kleine Delegation zu einer kurzen Führung durch die Tafelräumlichkeiten ein, bei der er gerne auch Fragen zur Tafelarbeit beantwortete.

 

 

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Resi Weinert, Rosalie Holzner, Mathilde Huber, Maria Holzner

Hab mei Wagerl vollgeladen!

Taufkirchen, 21. Juli 2015

 

Wagemutig hat sich die kleine Schar von Vorschulkindern der Tiger- und Bärengruppe des Caritas Mehrgenerationenhauses bei stechender Sommerhitze auf den Weg gemacht, begleitet von zwei Elternbeirätinnen und einer Erzieherin, um 50 kg lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel bei der Taufkirchener Tafel abzugeben.

 

Nur kurz hielten es die großzügigen Spender für ein Foto vor dem Laden aus, dann ging's nach Drinnen ins Kühle, wo mit HIlfe einer schnell organisierten Menschenkette auch gleich alle gespendeten Waren im Regal verstaut wurden. Das machte den Kindern Spaß. Sie durften dann auch, begleitet von den Erklärungen von Tafelmitarbeiterin Christine Schick, in jede für den Abend vorgepackte Kundenkiste eine Packung Nudeln legen.

 

Derzeit hilft die Tafel wöchentlich ca. 120 Menschen und ist stolz darauf, diesen Dienst am Nächsten seit 2008 mit rund 75 Ehrenamtlichen anbieten zu können. Denn so wird einerseits großer Lebensmittelverschwendung entgegen gewirkt, andererseits wird Menschen in Not geholfen.

 

Den großzügigen Eltern, Kindern und dem Personal der Kita des Mehrgenerationenhauses ist man bei der Tafel für die Spendenidee dankbar!

Christine Kühnel von den Weight Watchers Taufkirchen übergibt 100 kg lang haltbare Lebensmittel

Bei der Tafel purzeln die Pfunde

Immer wieder finden sich in Taufkirchen (Vils) und Umgebung Privatpersonen und Gruppen mit pfiffigen Spendenideen: so auch die von Christine Kühnel geleitete Taufkirchener Weight Watchers Gruppe.

Ca. 20 der insgesamt 35 Kursteilnehmer haben ihre verlorenen Pfunde in Lebensmittel umgewandelt, so dass Christine Kühnel 100 kg lang haltbare Lebensmittel an die Tafel übergeben konnte.

 

Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Spende und die Bereitschaft, sich im nahen sozialen Umfeld zu engagieren! 

FRÜHJAHRSPUTZ IM TAFELLADEN

In diesem Jahr haben wir nicht nur in einer wunderschönen, gemeinsamen Aktion unseren Frühjahrsputz im Tafelladen hinter uns gebracht, sondern hatten auch die Maler im Haus, so dass jetzt im Laden und davor wieder alles wie Neu aussieht.

Herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter:
Astrid Berger
Hendrik Berger mit Freund Jonas Gäbelein
Ernst Brunner
Hans-Jürgen Degener
Christine Lemke
Monika Liebl
Christine Schick
Senta Steinert
Gottfried Traber

 

Außerdem bedanken wir uns bei der Schreinerei Hubert Huber und der Malerei Wegmann für die Aufwertung unseres Ladeninnern!